Ein gelangweilter Wichser
 



Ein gelangweilter Wichser
  Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


http://myblog.de/boredwanker

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Abstand!

Hm, heute ist Dienstag. Ich sitze auf der Arbeit und warte darauf, dass ich einen Anruf bekomme. Zum Glück gibt es viel zu tun. Ich bin heute sogar (was sehr selten vorkommt) mit dem Auto auf die Maloche gefahren. Vor der Rückfahrt graut es mir jetzt schon!

Gestern nochmal schön mit dem Kumpels weg, damit der Tag vorbei geht - ging er auch. Heute werde ich sicherlich noch einmal dem Gott des Bieres fröhnen, weil sich niemand gemeldet hat. Ach egal, abwarten heißt die Devise!

23.1.07 14:11


Scheiß Sonntag

Der Wecker klingelt in 7 Stunden. Ich kann nicht pennen, das ist zum Kotzen! Die Tussi geht mir nicht aus der Birne! Außerdem hab ich mit dem Runterkommen vom Wochenende arge Probleme, wie jeden Sonntag, verdammte Scheiße. Ich habe heute schon die Bandprobe sausen lassen, und das obwohl wir in 3 Wochen auftreten. Die anderen werden stinksauer sein.. aber ich kann behaupten, dass ich derjenige bin, der am meisten bei Proben anwesend war.

Wer ist sie? Warum denke ich so oft an sie? Was issen da eigentlich passiert am Freitag? Wieso antwortet sie nicht auf meine Nachrichten? Habe ich die richtige Nummer?!

Ich kenne noch jemanden mit dem Namen, den sie trägt. Ich bin mir nicht sicher, ob ich ihre Telefonnummer erhalten habe, oder der Eintrag in meinem Telefonbuch der alte von der anderen Person ist. Als ich die Tür in ihrer Wohnung hinter mir zuschlagen wollte, war ich noch so geistesgegenw#rtig und habe nachgeschaut, ob ich die Nummer habe. Das Problem: Vergesslichkeit... keine Ahnung, ob es die richtige Nummer ist.

Wenn es doch bloss endlich Dienstag wäre... ich habe schon überlegt, was wir zusammen machen könnten oder so. Vielleicht einfach mal ins Kino? Oder ist das zu profan?! Einfach was trinken gehen wird bestimmt in Vögelei enden, aber ist das verwerflich?

Ja, das ist es! Ich habe mich heute dabei erwischt, wie ich diverse buddhistische Schriften las. Sehr interessante Sachen. Man müsste so viel von dem aufgeben, was einen sowieso ankotzt! Allerdings gilt das ganze Rumgeficke nicht unbedingt als förderlich auf dem Weg zum Bodhi, der Erleuchtung, der geistigen Reinheit....

Das Schöne am Buddhismus ist, dass man nicht gezwungen ist, irgendeine Kirche zu besuchen. Oder irgendeine Gottheit anzubeten. Der Gedanke, dass alles Leben zu schützen ist gefällt mir prinzipiell sehr gut. Aber wie funktioniert Meditation? Was "darf" ich und was nicht? Warum habe ich alle Freiheiten, aber eigentlich auch nicht?

Ich werde noch viel lesen müssen in nächster Zeit. Aber es muss sich etwas grundlegend in meinem Leben ändern, das ist Fakt.

22.1.07 00:47


Seltsames Wochenende

Ach ich weiß auch nicht. Diese Weiber. Die eine ist schon noch irgendwie tief in meinem Herz. Kein Wunder nach 2.5 Jahren!

Da gammelt man jeden Tag nur noch vor sich hin, wäscht kaum mal Wäsche - "Geht schon noch einen Tag die Hose!" - geschweige denn sich selber - "Hab doch gestern geduscht, wenn ich heute in die Kneipe gehe, komm ich eh dreckig wieder raus..", rasiert sich auch selten bis gar nicht. Und was passiert am Tiefpunkt eines solchen Zustandes? Richtig, man lernt jemand kennen.

Wie gesagt, Kneipe, paar Kumpels hier, paar Bekannte dort, das Bier fließt in Strömen und dann sie: Holla. Es stimmt wirklich, dass man sofort weiß, ob etwas geht oder nicht. Ich wußte, die íst es für heute Nacht! Wir waren sofort auf einer Wellenlänge... kein Wunder: ich Krebs, sie Fisch. Sie hatte ihren besten Kumpel dabei. Der war in echter Sorge um sie. Ihr ganzer Anhang ging irgendwann, aber er blieb. Stur! Er wußte irgendwann, dass sie sowieso mit mir abhaut, also hat er es auch vorgezogen, sich zu verpissen.

Bei ihr angekommen wurde es richtig seltsam irgendwie. Sie ist eine komische Person. Ich weiß sie schlecht einzuschätzen.. Schlau? Doof? Bewußt tollpatschig? Sie geht ins Bett und ruft mich... "Kommst Du?" Ich hatte schon befürchtet, auf dem Sofa zu schlafen, aber so war's mir auch recht. Wir fickten paar Stunden, was aber wohl eher am Alkohol lag als an meiner Potenz. Es war echt Klasse, ich wollte gar nicht gehen. Mittags klingelte ihr Wecker: sie musste arbeiten. Ich hatte eigentlich gedacht, dass wir uns einen coolen Tag machen oder so, aber denkste. Ich bin dann abgezischt, hab 'n Kumpel angerufen und wir haben uns in einer Kneipe getroffen.

Ich wollte mich nicht bei ihr melden. Zumindest nicht sofort - aber diese seltsame Person ging mir nicht aus dem Kopf. Mein Kumpel ging auf's Klo und ich habe dann doch sofort geschrieben - Keine Antwort. Ich wurde immer betrunkener und im Laufe des Abends habe ich mich zu einem "Du bist halt doch 'ne Pflaume!" hinreißen lassen, ich Idiot. Nunja, ich traf eine Freundin und Arbeitskollegin von ihr, welche auch eine Bekannte von mir ist. Sie wird am Dienstag wieder mit ihr zusammen arbeiten und die Fühler ausstrecken.

Aber was soll ich jetzt bis Dienstag machen? Ich würde am liebsten sofort zu ihr gehen, einfach nur, um sie zu begutachten.

Ich bin unschlüssig!

21.1.07 20:48





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung